United4Rescue

„United4Rescue“: Beteiligung an Spendenaktion

Mit 1.000 Euro hat sich die GESA Stiftungan einer Spendenaktion der Diakonie RWL zugunsten des Aktionsbündnisses „United4Rescue“ beteiligt. Jede im Rahmen der Kampagne eingegangene Spende wurde durch die Diakonie RWL bis zu einem Höchstbetrag von 50.000 Euro verdoppelt.

Das von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) initiierte Aktionsbündnis United4Rescue ist ein Zusammenschluss zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung. Es verbindet gesellschaftliche Organisationen und Gruppen, die der humanitären Katastrophe im Mittelmeer nicht tatenlos zusehen möchten.

Mithilfe der Spendengelder konnte United4Rescue gemeinsam mit der Seerettungsorganisation Sea-Watch Anfang Januar das Rettungsschiff „Poseidon“ kaufen. Die Poseidon wird nun schnellstmöglich zur Seenotrettung ins Mittelmeer geschickt, um Menschen in Not aufzunehmen.

Mehr Informationen über United4Rescue unter https://www.united4rescue.com/


Ein starker Verbund

Der Unternehmensverbund stellt sich vor

Seit 2016 sind alle zugehörigen Unternehmen unter der gemeinnützigen GESA Stiftung zusammengefasst. Diese löst damit die Gefährdetenhilfe als Dach der Organschaft ab. Als alleinige Gesellschafterin der ebenfalls neugegründeten GESA Beteiligungs gGmbH, die als Holding alle anderen operativen Gesellschaften steuert, nimmt die GESA Stiftung auch die Aufsicht über den gesamten Unternehmensverbund wahr. Einhergehend mit dem strukturellen Veränderungsprozess haben die Unternehmen der GESA Gruppe schon vor einigen Jahren begonnen, ihr Dienstleistungsangebot zu erweitern und Arbeitsgebiete wie die Behindertenhilfe, die Erwachsenenbildung und die Arbeitsvermittlung zu erschließen und diese auszubauen.

Die sozialen und diakonischen Aufgaben finden weiterhin in den bekannten Gesellschaften GESA, Grüntal, Reditus, Ventura und GESA Akademie statt.
Der Unternehmensverbund stellt sich 2017 nach dreißig Jahren erneuert vor.

-> Download Imagebroschüre (PDF 1,3MB)

Folgen Sie uns in den Sozialen Medien